KOSTENFREIE LIEFERUNG für Bestellungen ab 60€! Versichert, geschützt und recyclebar verpackt mit der DHL. Weitere Infos hier

Tee-Genuss

Absteigend sortieren
Anzeigen als Liste Liste

20 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren
Anzeigen als Liste Liste

20 Elemente

pro Seite

Teekräuter

Tee aus Pflanzen aus dem eigenen Garten

Die Kräuter für einen aromatischen Tee, der warm oder kalt getrunken werden kann, lassen sich auch im eigenen Garten sammeln. Ob Fenchel, Zitronenmelisse oder Pfefferminze, viele Gartenkräuter sind auch Teekräuter. Zudem lassen sich sogar eigene Teemischungen aus verschiedenen Kräutern zusammenstellen. Dazu werden die Blätter oder Blüten nach der Ernte getrocknet, bevor sie als Aufguss für einen Tee verwendet werden.

Tee aus Kräutern und die heilende Wirkung

So wird Thymian bevorzugt als Gewürz in der mediterranen Küche verwendet und aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften hilft Thymian hervorragend bei Erkältungen. Auch die Pfefferminze ist bei Pflanzenliebhabern bekannt für ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. Sie zeichnet sich durch ihr frisches Aroma aus, das in den Blättern steckt, die für den Tee verwendet werden. Die Pflanze, die bis zu einem Meter hoch werden kann, liebt einen sonnigen Standort. Besonders praktisch und beliebt ist das Teekräuter-Set der Gesundheit. Es enthält jeweils eine Pflanze, Salbei, Pfefferminze und Jiaogulan. Ferner führen wir in unserem Sortiment original Teepflanzen.

Tee zum Pflanzen für Zuhause

Die mehrjährige Teepflanze ist eine originale Teepflanze, die zwar in den Regionen Assam, Darjeeling und Ceylon angebaut wird. Jedoch wächst die Teepflanze auch hier ideal auf dem Balkon oder im Garten. Der grüne Strauch wird bis zu zwei Meter hoch. Er sollte gedüngt werden und nur die jungen Pflanzen sind vor Frost zu schützen. Es genügt den Topf in das Haus zu holen, alternativ hilft auch das Abdecken der Pflanze. Für die Ernte werden nur die zarten Triebe mit drei Blättern verwendet. Sie lassen sich vorsichtig abknipsen und müssen anschließend an der Luft getrocknet werden. Bis zum Verbrauch und zum Aufbewahren der getrockneten Blätter eignen sich dunkle Gläser oder Papiertüten. Auf diese Weise ist der grüne Tee bis zu einem Jahr haltbar. Für einen Aufguss werden in einer Kanne fünf Blätter mit heißem Wasser aufgegossen.

Der Tee aus Kräutern und seine vielfältigen Anwendungen

Gegen Erkältungen oder Husten und Heiserkeit helfen die unterschiedlichsten Teekräuter. Das liegt an den ätherischen Ölen, die in den Pflanzen enthalten sind. Sie entfalten ihre Wirkung und lindern die Beschwerden. Auch zum Fasten wird Tee getrunken. Denn die Menschen fasten, damit der Körper entgiftet. Dieser Prozess wird durch Kräutertees, die auch aus dem eigenen Garten sein können, gefördert. Die Auswahl ist sehr vielfältig, sodass der Fastende zu der Sorte Tee greifen sollte, die ihm letztendlich am besten schmeckt.